Aktuelle Zeit: 23.04.2021, 14:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dr.Pulley Rollen
BeitragVerfasst: 01.01.2015, 17:05 
Offline
Ranger
Benutzeravatar

Registriert: 27.12.2014, 19:20
Beiträge: 15
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Schleswig-Holstein
Fahrzeug: Sym Quadlander
Moin Moin zusammen,

im Jahr 2012 kam ich auf die Idee Dr.Pulley Variorollen auszuprobieren, hier meine Erfahrungen.

Der Motor wird in folgende Modelle eingebaut.

Sym Quadlander 250 / 300
E-ton Vector 250 / 300
Daelim ST 250 / 300
Can Am 250 DS
TGB Target / Blade 250 / 325
Und seit neusten in die kleine Yamaha Grizzly 300.

Wir haben zwei Sym Quadlander mit Kettenantrieb, beide sind identisch ausgestattet mit Acewell
Tacho und geänderter Übersetzung.
Original 15/38
Jetzt 17/38
Sonst alles Original……………………..

Mein Referenzwert mit dieser Übersetzung 75km/h bei 6500U/min Höchstgeschwindigkeit 94km/h bei 8400U/min mit neuen Original 18g Sym Rollen sowie neuen Gleitstücken und Varioriemen.
Die Vario meine Quadlander hatte seinerzeit über 40.000km runter.

Die Variorollen von Sym halten 15.000km, die Gleitstücke waren 40.000km drin und wurden jetzt mit dem Einbau der Dr. Pulley Rollen ausgetauscht.

Mein Ziel, leicht gesenkte Drehzahlen und / oder eine höherer Endgeschwindigkeit und dabei noch gute Beschleunigung.
Bei einer längeren Übersetzung wären Geländefahrten hinderlich geworden und ich hätte eine geringere Beschleunigung, bei zu kurzer Übersetzung wären Geländefahrten zwar ok aber auf der Straße zu hohe Dauerdrehzahlen.

Und ab hier kommen die Dr.Pulley Variorollen ins Spiel.
Nachdem ich mich über das Forum und auf der Dr.Pulley Seite über diese Rollen informiert hatte wuchs das Interesse und ich habe mich mit dem Anbieter in Verbindung gesetzt und um Unterstützung gebeten da ich mit diesen Variorollen absolut keine Erfahrung hatte.

Meine Anfrage wurden prompt beantwortet.

Der Anbieter bekam die Infos von mir das der Riemen nach oben noch 2-3mm platzt hat und ich gerne die Drehzahl senken würde mit besser Beschleunigung.
Meine Rollen haben Original 18g also der Empfehlung gefolgt und 16g bestellt, recht zügig kam das Objekt der Begierde per Post.

Flux eingebaut und Probefahrt………….erste Ernüchterung machte sich danach breit.
Die Beschleunigung war klasse und Spürbar besser aber auch die Drehzahl hatte sich über das gesamte Drehzahlband erhöht anstatt 6500U/min bei 75km/h jetzt 7000U/min.
Die Höchstgeschwindigkeit erreichte ich zwar immer noch aber bei deutlich höherer Drehzahl das ist nicht das was ich erreichen wollte.
Auch die erhöhten Drehzahlen bei niedrigen Geschwindigkeiten ist das Gegenteil von dem was ich wollte, schon gar nicht bei kalten Motor.
Ich dachte zuerst an einem Einbaufehler und habe alles zerlegt und kontrolliert, alles ok.
Gut dachte ich fahre diese erst mal etwas ein und schau mal.
Nach 300km trat das Phänomen auf welches auch Pulley Forum beschrieben wird das die Rollen mit der Zeit besser werden und auch die Drehzahl hat sich etwas gesenkt aber immer noch
300-400U/min mehr als mit den Originalen 18g Sym Rollen.

Was tun jetzt?

Erst mal dem Anbieter gemailt und ihm mitgeteilt das sich nicht der gewünschte Effekt einstellt wie auf der Website beschrieben ist.
Wieder kam eine prompte Antwort.
Es könnte sein das die 16g Rollen wohl doch zu leicht wären und ich dann doch eher 17g oder 18g nehmen sollte.
Na prima noch mal 44€ investieren???

Und welche dann jetzt nehmen? 17g oder doch 18g?
Wenn ich 18g nehmen würde dann hätte ich die Originalen Sym Rollen auch drin lassen können.
Also habe ich mich für 17g entschieden den ich wollte ja auch eine bessere Beschleunigung haben.

Der Versand der 17g Rollen hat jetzt deutlich länger gedauert als die der 16er, ärgerlich.

Als die neuen 17er Pulley Rollen dann da waren und ich diese einbauen wollte habe ich vorher nochmals den Edding Test gemacht mit den 16g und jetzt zeigte sich das der Riemen nach oben noch schlappe 5mm Platzt hatte, mit Original 18g 2-3mm.
Daher auch durchweg die erhöhte Drehzahl, die Rollen waren zu leicht und der Effekt durch die besondere Form kam nicht zum Tragen warum kann ich nicht beantworten.

Also rein mit den 17er und was muss ich entdecken es waren ausgedrehte 18er, das geht schon mal gar nicht auch wenn das gängige Praxis ist, bezahlt habe ich für 17er Rollen an denen nicht selbst rumgefräst wurde und wenn dann nur wenn ich als Kunde das ok dazu gebe.

Sorry aber so geht man nicht mit Kunden um.

Die 16er Rollen habe ich alle auf einer Feinwaage gewogen und alle hatten 16g wie es sein soll, bei den ausgedrehten 18er hatten 5 das richtige Gewicht und 1 Rolle war unter 17g, tja………da ich aber fahren wollte ohne den hohen Drehzahlen habe ich diese eingebaut.

Und war sehr gespannt auf die Probefahrt……….auch hier wieder Ernüchterung.
Dauergeschwindigkeit Original Sym 18g 75km/h 6500U/min
Dauergeschwindigkeit Dr.Pulley 16g 75 km/h 7000U/min später 6900U/min
Dauergeschwindigkeit Dr.Pulley 17g 75 km/h 6800U/min später 6700U/min

Später bedeutet das die Rollen nach ca. 300km sich wohl ,,eingefahren,, haben und die Drehzahl sich etwas senkt.

Die Beschleunigung ist ok aber nicht die höheren Drehzahlen, der Eddingtest zeigte das der Riemen nach oben noch 3mm Platzt hatte …….also müsste ich wohl doch eher 18g Rollen von Dr.Pulley einbauen um einen Effekt zu spüren, aber dann kann ich auch die Original 18er Sym Rollen drin lassen den eine bessere Beschleunigung ist dann nicht mehr da höchsten niedrigere Drehzahlen und / oder eine höhere Endgeschwindigkeit aber jetzt nochmal Geld investieren???
Nein mit Sicherheit nicht.
Die Rollen waren ungleichmäßig ausgedreht das ich deutliche Vibration hatte, nachdem Einbau der 18er Original Sym Rollen waren die Vibrationen weg und bei den 16er Dr.Pulley Rollen hatte ich auch keine nur bei den selbst ausgedrehten.
Fotos kann ich einstellen aber wie die aussehen wisst ihr ja.

Nun könnte der Leser sich Fragen warum baut er denn die Original Sym 18g Rollen nicht wieder ein, ganz einfach weil ich eine Original Rolle zum Anbieter geschickt habe sowie auch ein Original Sym Gleitstück, ich hatte dem Anbieter das angeboten um seine Arbeit zu Unterstützen, leider bekam ich erst ein Rückmeldung als ich nachfragte ob die Teile überhaupt angekommen sind.

Als Kontrolle für mich habe ich die Rollensätze auch in unsere zweite Sym Quadlander eingebaut und auch in eine TGB Target 325, das Ergebnis war immer das gleiche.

Fazit:
Lohnen sich die Dr.Pulley Variorollen
Bei einer schlecht abgestimmten Vario sicherlich, bei gut abgestimmten Varios nein.
Da die Vario der Sym von TGB ist und diese von Haus aus, sehr gut abgestimmt wurde, wie auch z.B. bei Honda, lohnt sich der Einbau nicht.
In meinem Fall hat alles nichts gebracht außer Arbeit.

Für das was ich jetzt investiert habe hätte ich 4 Sätze Original Rollen bekommen.

Ich habe mich mit dem Anbieter auf eine Rückzahlung geeinigt, und mir neue Original 18er Sym Rollen gekauft und eingebaut.

Geplant hatte ich eigentlich das ich weitere Fahrzeuge damit ausrüsten wollte, eine Kymco 250, unsere zweite Sym, eine TGB Target, einen Honda Helix, einen Suzuki Burgmann 400 und noch ein paar aber nach diesem Test nehme ich Abstand davon.

Um bei den Quads und ATV eine höhere Endgeschwindigkeit zu erzielen sollte man bei dem Original Gewicht bleiben.

Das waren meine Erfahrungen mit diesen Gewichten.

_________________
Gruß Spike der Quadlander.......

....... in grün als 250er Bj. 2005 (65.000Km)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Pulley Rollen
BeitragVerfasst: 01.01.2015, 17:35 
Offline
Forumskaiser
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2013, 20:40
Beiträge: 5328
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: nrw
Was für Pulleys hast du denn gekauft?
Gleitrollen oder Rundrollen?

_________________
:P
Jean-Luc Picard in Star Trek:

Die Summe der Intelligenz auf unserem Planeten bleibt konstant, die Bevölkerung aber wächst weiter.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Pulley Rollen
BeitragVerfasst: 02.01.2015, 14:05 
Offline
Forumskaiser
Benutzeravatar

Registriert: 09.04.2014, 12:00
Beiträge: 960
Wohnort: Uithuizermeeden
Land/Staat: Niederlande
Bundesland: Groningen
Fahrzeug: CF Moto U800 2017
Renault Twingo 2018.
Miedema Ducato 2.8 iDtD Camper 2000.
Camping Anhänger "BedStee", Eigenbau < 750.
Eduard Anhänger > 750.
Schade das es bei dir nichts gebracht hat.......habe die Pulley's jetzt in mein drittes Fahrzeug und es funktioniert.

Mein erstes war eine TGB Gunner 550. Der hatte zuerst leichtere Pulley's als original und das hat eigentlich nichts gebracht. Deshalb nach ein paar tausend kilometer umgerüstet auf 1 gram schwerer als original. Und das hat funktioniert. Kein anfahrt rütteln und weniger RPM im normal betrieb. Hat bei mir 12 tkm gelaufen; der neue Eigentümer fahrt heute noch mit den Pulley's.
Mein zweites was eine ArcticCat 550i; von Anfang an die Pulley's eins auf eins getauscht und es hat gepasst. 7 km mehr topspeed und im normal Verkehr 500 RPM weniger = schonender. Nach 10 tkm verkauft; neue Eigentümer fahrt heute noch damit.
Mein letzter ist eine Arctic Cat 700i trv; auch von Anfang an auf Pulley's eins auf eins und wieder zufrieden. Hat jetzt fast 15 tkm damit gelaufen.
Also ich kann nur positiv berichten.

_________________
Gruss
Cees.

( und das spricht sich als Käse ohne e ) :daumen:
:utv1 CF Moto U800; Laufleistung 10575 km.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Pulley Rollen
BeitragVerfasst: 02.01.2015, 15:27 
Offline
Forumskaiser
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2012, 17:55
Beiträge: 3886
Wohnort: Dommitzsch
Land/Staat: D
Bundesland: Sachsen
Fahrzeug: CFORCE 800 Anniversary
Interessanter Bericht .
Gute Ergebnisse bringen die Pulleys bei Motoren ab 500 ccm , mit gleichem Gewicht wie die Originalrollen .
Bei kleinen Motoren bringen die Pulleys eigentlich nicht viel , leichtere Rollen evtl. einen besseren Anzug , dafür Einbußen bei Endgeschwindigkeit mit höheren Drehzahlen .
Schwerere Rollen würden evtl. ein höhere Endgeschwindigkeit mit weniger Drehzahl bringen , dazu haben die Motoren aber zu wenig Leistung .
Das Anfahren wird dann aber auch zäher , der Motor muß viel höher drehen beim Anfahren .
Bei den 800 ccm und 1000 ccm Motoren kann ich mir vorstellen das sogar schwerere Rollen die Endgeschwindigkeit bei vermindeter Drehzahl verbessern , genug Power ist ja vorhanden .
Und beim Anfahren merkt man vermutlich auch keine Einbußen bei den hohen Drehmomenten was die Motoren bringen .
Wahrscheinlich sogar bei der 650-er CanAm Outlander mit immerhin auch 60 PS . :mrgreen:

_________________
Wissen ist Macht , nichts wissen macht nichts .


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Pulley Rollen
BeitragVerfasst: 02.01.2015, 16:30 
Offline
Forumskaiser
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2013, 20:40
Beiträge: 5328
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: nrw
Da er sich nicht meldet ist ja immer noch nicht geklärt was für Pulley's er denn eingebaut hatte!

Gleitrollen oder Rundrollen?

Dr Pulley verkauft ja beides ...

_________________
:P
Jean-Luc Picard in Star Trek:

Die Summe der Intelligenz auf unserem Planeten bleibt konstant, die Bevölkerung aber wächst weiter.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Pulley Rollen
BeitragVerfasst: 02.01.2015, 18:26 
Offline
Forumskaiser
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2012, 17:55
Beiträge: 3886
Wohnort: Dommitzsch
Land/Staat: D
Bundesland: Sachsen
Fahrzeug: CFORCE 800 Anniversary
Tippe eher auf die Käse-ecken ,
wer baut Pulley Rundrollen ein , viel zu teuer , da kannste ja gleich die Originalen nehmen .

Es gibt aber sehr viele Berichte im Internet zu den Pulleys , vieleicht hätte er sich vorher besser informieren sollen .
Ich habe tagelang Berichte gelesen über Vor- und Nachteile von verschiedenen Gewichten bei der 500-er , hab mich dann auch für das Originalgewicht entschieden und es bis heute nicht bereut .
Ich werde demnächst bei der 420-er Linhai auch welche einbauen dann aber auch nur mit dem original Gewicht .

_________________
Wissen ist Macht , nichts wissen macht nichts .


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Pulley Rollen
BeitragVerfasst: 02.01.2015, 18:27 
Offline
Forumskaiser
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2012, 17:55
Beiträge: 3886
Wohnort: Dommitzsch
Land/Staat: D
Bundesland: Sachsen
Fahrzeug: CFORCE 800 Anniversary
Man müßte mal rausbekommen , ob jemand mit einer 800-er oder 1000-er Maschine schwerere Gewichte drin hat und was die für Erfahrungen damit gemacht haben .

_________________
Wissen ist Macht , nichts wissen macht nichts .


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Pulley Rollen
BeitragVerfasst: 12.06.2016, 11:32 
Offline
Ranger
Benutzeravatar

Registriert: 27.12.2014, 19:20
Beiträge: 15
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Schleswig-Holstein
Fahrzeug: Sym Quadlander
Ja es waren die Käseecken.

_________________
Gruß Spike der Quadlander.......

....... in grün als 250er Bj. 2005 (65.000Km)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Pulley Rollen
BeitragVerfasst: 12.06.2016, 23:17 
Offline
Forumskaiser

Registriert: 07.12.2012, 13:58
Beiträge: 7451
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Und Du hast jetzt 65.000 km auf dem Tacho? Irre! :daumen:
P.S. Das war jetzt "off topic", hat nichts mit den Pulleys zu tun!

_________________
Bild Hinterm Horizont geht's weiter, und da fahren wir auch noch hin! :smoke


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Varioriemen und Dr.pulley slider?rancher 525
Forum: CF-MOTO Grumbler 525
Autor: Anonymous
Antworten: 21
Linhai Ranger 260 Varioriemen und Rollen
Forum: Linhai Ranger
Autor: Marco mit Lynn
Antworten: 29
Verkaufe für CForce 800 K&N Filter DR.Pulley Gleitrollen.
Forum: Kaufberatung / Suchen / Kaufen / Verkaufen / Verschenken / Tauschen
Autor: Dieter
Antworten: 0
vario rollen linhai 420
Forum: Zubehör und Ersatzteile für die Linhai
Autor: Anonymous
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz