Aktuelle Zeit: 16.07.2020, 02:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 23.06.2020, 22:03 
Offline
Neu-Ranger

Registriert: 23.06.2020, 20:17
Beiträge: 9
Wohnort: Neustadt am Rübenberge
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Niedersachsen
Fahrzeug: Kymco mxu 500 irs LoF 4x4
Hallo, habe ein paar Problemchen.
Ich habe mir die 10 Jahre alte mxu 500 angeschafft und bin neu Einsteiger.
Ich möchte hauptsächlich Strase fahren und habe mir dafür Straßenreifen gekauft. Innova Freedom 25-10/12 hinten und 25-8/12 vorn.
Leider besitze ich keine Bedinungsanleitung. Zur Zeit habe ich 0,8 bar drauf. Dachte das Straßenreifen flach auf der Straße aufliegen aber die sehen aus wie Ballonreifen. Welchen Reifendruck würdet ihr empfehlen?
Federung einstellen für Straße eher härter oder weicher? Der Lenker war bei geradeaus Fahrt nach links eingeschlagen. Beim nachmessen der Spurstangen hatte ich dann festgestellt das die linke Spurstange ca 1,5 cm länger war als die rechte. Im Lenker habe ich ein leichtes Spiel, ist das normal oder müssen nun auch noch die Spurstangenköpfe gewechselt werden? Bremsen vorn war Metall auf Metall, neue Klötze habe ich schon verbaut. Zur Zeit habe ich ein mulmiges Gefühl wenn ich drauf sitze und fahre. Sie zieht nach rechts und ich muss dauernd gegen lenken. Reifen oder Spur? Schneller als 50 km/h traue ich mich zur Zeit nicht damit, fährt zu schwammig. Das Fernlicht geht nicht. Fehler konnte ich aber noch nicht finden. Standlicht und Abblendlicht (Fahrlicht) geht. Nur wenn ich auf Fernlicht schalte bleibt es dunkel.
Schön wäre es wenn jemand in meiner Nähe (Neustadt am Rübenberge) wohnen würde, der könnte ne Probefahrt machen und mir vielleicht noch sagen woran das Fahrverhalten der Kuh liegen könnte.Spaß ist was anderes. Die mxu 250 von meiner Frau fährt mit Stollenreifen besser und ruhiger als meine mit ausgewuchteten Straßenreifen. Bitte um Hilfe.

_________________
Bin noch in der Lernphase :schraub:

Fahre Kymco mxu 500 irs LoF 4x4


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.2020, 05:37 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 03.12.2015, 12:01
Beiträge: 488
Land/Staat: D
Bundesland: Brandenburg
Fahrzeug: CF Moto Atlas 500
ansonsten: E 280; Volvo V40; Hyundai I30; Trabant 601; Saris; S51; Diamant RR; MIFA KR...
Moin moin,

wenn nicht der Rahmen oder irgendetwas verzogen ist, eine Buchse aufgelöst und verschwunden ist, wirst Du wohl mal die Spur einstellen müssen.
Da Du noch von leichtem Spiel schreibst, solltest Du nachsehen, ob nicht etwas locker ist.

Die Spurstangen verstellen sich ja nicht von alleine, bis sie schief sind. Entweder hat da mal einer versucht eine auszuwechseln, die Spur einzustellen oder ähnliches. Wenn Du da nicht alleine weiterkommst, dann sollte jede brauchbare Autowerkstatt den Fehler auch schnell finden.
Mit schiefstehendem Lenker und Gegenlenken solltest Du jedenfalls NICHT herumfahren. Ist sowohl für die Reifen als auch für die Gesundheit extrem schlecht...

Viel Glück und berichte uns doch bitte woran es lag,

Icke.

_________________
___________________________________________________

Die mangelnde Leistung der Atti kann nur durch Wahnsinn ausgeglichen werden...


Ich habe keine Macken! Das sind SPECIAL EFFECTS!!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.2020, 07:00 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2015, 10:49
Beiträge: 2660
Wohnort: Nähe Stuttgart
Land/Staat: -D-
Bundesland: Königreich Württemberg
Fahrzeug: King, Bj. 08
... und dann mal mit dem Reifendruck runter gehen und test fahren.

_________________
Kein Weg ist zu kurz zum fahren !


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.2020, 18:22 
Offline
Co-Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.08.2010, 22:35
Beiträge: 956
Wohnort: Gießelrade, Ostholstein
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Schleswig-Holstein
Fahrzeug: Can Am Outlander 800 Max LTD
VW T6 Multivan
BMW Z3 Roadster
Moin
Zum Thema Spur einstellen könnte dir das ja eventuell ein wenig weiter helfen

87732792nx45698/technische-informationen-cforce-850-f164/spur-einstellen-t8359.html

Ist zwar von einer CF 850 aber vom Prinzip her sollte es gleich sein

Und mit dem Reifendruck musst du ausprobieren aber nicht zu wenig Druck fahren nicht das die Decke von der Felge springt :shock: :shock:

Hier nochmal was zum Thema Reifendruck

87732792nx45698/x8-technik-f142/reifendruck-bei-strassenreifen-ich-bin-ueberrascht-t8710.html

Auch den Federdruck musst du selber ausprobieren ruhig mal ein paar Einstellungen testen

_________________
Gruß aus Ostholstein
Thomas

Can Am Outlander 800 max LTD


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.2020, 19:18 
Offline
Neu-Ranger

Registriert: 23.06.2020, 20:17
Beiträge: 9
Wohnort: Neustadt am Rübenberge
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Niedersachsen
Fahrzeug: Kymco mxu 500 irs LoF 4x4
So nun melde ich mich mal wieder zu meinem Thema. :winke:
Also heute nach der Arbeit erstmal den Reifendruck überprüft. Mein Reifenhändler hatte zu mir gesagt das er überall 0,8 Bar drin hat. Ich hatte dann heute festgestellt das es unterschiedliche Drücke waren. VL 0,8 VR 0,9 HR 0,8 HL 1,2
Bei der Probefahrt festgestellt das sie immer nach rechts zieht und ich gegenlenken musste. Zudem ist sie mehr gehüpft als gerollt. Nun habe ich auf allen 4 Rädern 0,6 Bar soweit man es genau einstellen kann. Habe mir erstmal bei Amazon eine Messuhr bestellt die von 0-1 Bar in 0,1er Skaler geht. Dann klappt es genauer.
Mein Fazit sie hüpft nicht mehr so sonder rollt wieder. Meine Federn habe ich auf die viert härteste Stufe (von 5) gestellt.
Hatte heute mal in meiner KfZ Werkstatt angerufen wegen der Spur. Er hat zwar keine Ahnung aber ich habe ihm gesagt das ich gern ein Vorlauf mit ca. 1 Grad hätte. Also ca. 1mm. Er will mal schauen ob er es schafft. Soll Freitag nach der Arbeit reinschauen.
Habe bei der kurzen Probefahrt festgestellt das die Räder in der Kurve stark quietschen. Ich denke das liegt daran das die irs nur vorn ein Dif hat. Trotz einzelradaufhängung. Was mich wundert, das bei der mxu 250 Starachse von meiner Frau quietscht nichts in der Kurve.
So das war es erstmal. Hoffe wenn die Kuh in der Spur ist macht es auch Spass. :P
Ich will endlich mal anständig fahren. big_cry :kaffee:

_________________
Bin noch in der Lernphase :schraub:

Fahre Kymco mxu 500 irs LoF 4x4


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.2020, 19:25 
Offline
Neu-Ranger

Registriert: 23.06.2020, 20:17
Beiträge: 9
Wohnort: Neustadt am Rübenberge
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Niedersachsen
Fahrzeug: Kymco mxu 500 irs LoF 4x4
Das ist das Teil welches ich bestellt habe.
Bild

_________________
Bin noch in der Lernphase :schraub:

Fahre Kymco mxu 500 irs LoF 4x4


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.06.2020, 06:34 
Offline
Forumskönig
Benutzeravatar

Registriert: 19.09.2018, 12:47
Beiträge: 252
Wohnort: Hamburg
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Hamburg
Fahrzeug: CFmoto Terralander800-2, Chevrolet Orlando LTZ, Anhänger speziell für die Firefly,Ginat Quick E+ E-Bike
Moin,
ich fahre auf meiner CF800 auch Straßenreifen CST Stryder und War mir auch unsicher was den Reifendruck angeht. Zum Glück haben wir hier im Norden einen sehr kompetenten Stützpunkt von CTS und mein Reifenhändler hatte mit denen Rücksprache gehalten. Die Reifen sind in der Seitenwange härter und sollten einein Druck von 0,7 - 1,0 bar haben. "springen" sollte wenn möglich über die Federung eingestellt werden. Die reifen benötigen einen höheren Druck um in der Felge zu bleiben. ich fahre vorn 0,8 und hinten 0,9. Allerdings trage ich mein Nickname nicht umsonst und fahre meist auch mit Sozia. Also voller Belastung. Ich würde im Zwweifelsfall den Reifenhersteller anschreiben (oder anrufen, wenn da kein Callcenter hinter ist). und unter Angabe des Fahrzeugtyps mir die Werte geben lassen. Wie gesagt die von CST in Dägeling waren sehr nett, haben uns in die technische Abteilung gestellt und richtig "nachgesehen". Mir wurde noch der Tip gegeben mit dem Quad einmal gerade durch die garage zu rollen, dann sollte sich eine "Staubschicht" bis auf einen ca 2cm Rand gleichmäßig auf dem Profil zeigen. wäre der Rand breiter ist zuviel luft drauf, ist in der Mitte kein Staub drauf, zu wenig luft. ich hab mir einen digitalen 12Volt Kompressor gekauft und mit `nem Druckmesser wie deinem abgeglichen. paßt.

Das bei dir scheint aber nicht nur eine Sache des Reifendrucks zu sein. Da sollte mal alles nachgesehen werden. Tips was da "öose" oder verstellt sein könnte sind ja bereits top beschrieben

_________________
wenn du Spaß hast, erzähle es deinem Gesicht :P


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.06.2020, 09:11 
Offline
Neu-Ranger

Registriert: 23.06.2020, 20:17
Beiträge: 9
Wohnort: Neustadt am Rübenberge
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Niedersachsen
Fahrzeug: Kymco mxu 500 irs LoF 4x4
Ich bin verwirrt.
Welcher Reifendruck ist nun der richtige Bereich.
Der eine sagt 0,4 - 0,7
Der nächste 0,7 - 0,9
Handbuch steht 0,5 - 0,7
Der eine meint zuviel ist nicht gut für Fahrverhalten und Material der nächste meint zu wenig ist nicht gut Decke könnte von der Felge rutschen.
Was ist nun ok?
Wie geschrieben fahre eine Kymco 500 irs mit Innova Freedom Strassenreifen mit M&S kennung.

_________________
Bin noch in der Lernphase :schraub:

Fahre Kymco mxu 500 irs LoF 4x4


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.06.2020, 12:16 
Offline
Forumskönig
Benutzeravatar

Registriert: 19.09.2018, 12:47
Beiträge: 252
Wohnort: Hamburg
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Hamburg
Fahrzeug: CFmoto Terralander800-2, Chevrolet Orlando LTZ, Anhänger speziell für die Firefly,Ginat Quick E+ E-Bike
Der angegebene Reifendruck ist im Handbuch ist meist für die Stollenreifen. Da sind 0,4 - 0,7 richtig. Die Straßenreifen sind anders aufgebaut. Im Zweifelsfall schreib eine Mail an den Hersteller der Reifen. Ich war auch verunsichert und mein Reifenhändler wollte auf nummer sicher gehen. Daher haben wir beim Hersteller angerufen und die haben dann für mein Model die Werte rausgesucht. Ich hatte auf dem Forumstreffen dank Hermann die Federbeine neu eingestellt und auf mein Gewicht und Fahrverhalten abgestimmt. nun bin ich super zufrieden. Die unterschiedlichen Menungen entstehen eben durch verschiedene Reifenarten,- größen und beladungen. Das sind bei einem Luftdruck von unter 1 Bar entscheidende Faktoren die es zu berücksichtgen gilt.

_________________
wenn du Spaß hast, erzähle es deinem Gesicht :P


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.06.2020, 13:36 
Offline
Neu-Ranger

Registriert: 23.06.2020, 20:17
Beiträge: 9
Wohnort: Neustadt am Rübenberge
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Niedersachsen
Fahrzeug: Kymco mxu 500 irs LoF 4x4
Ich kann kein Chinesisch.
Aber es sind Strassenreifen. Bei 1 Bar sehen die aus wie Ballonreifen und laufen nur in der mitte.

_________________
Bin noch in der Lernphase :schraub:

Fahre Kymco mxu 500 irs LoF 4x4


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.06.2020, 16:56 
Offline
Neu-Ranger

Registriert: 23.06.2020, 20:17
Beiträge: 9
Wohnort: Neustadt am Rübenberge
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Niedersachsen
Fahrzeug: Kymco mxu 500 irs LoF 4x4
Ich habe gerade mal nachgelesen, die Kymco mxu 500 irs hat hinten ein Differentialgetriebe. Warum quietschen die Reifen in einer Kurve?
Ich dachte das ein Dif soetwas verhindert.
Wenn ich mich richtig erinnere hat man ein Dif damit sich das äußere Rad schneller drehen kann als das innere.
Bitte mal um Aufklärung.

_________________
Bin noch in der Lernphase :schraub:

Fahre Kymco mxu 500 irs LoF 4x4


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.06.2020, 23:07 
Offline
Profiranger
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2019, 16:29
Beiträge: 94
Wohnort: Marl
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: NRW
Fahrzeug: cf moto cforce 850xc / cf moto cforce 1000
R.I.P Kymco mxu 500 irs 4x4 lof dx
hatte auch mal die mxu 500 irs dx lof bist 20-30 km/h ist das dif gesperrt
strassen reifen hatte ich nie bin solo immer 0,6 bar und voll beladen 0,8 bar gefahren
hinten soltes du die federn auf 5 stellen vorne ist 4 gut
Spur Einstellung soltes du unbedingt machen von Haus aus immer sehr grotig ( meinen Lenker hatte ich mit Gurten am hinteren gepäckträger fixiert und auf den gepäckträger vorne hate ich mir gute 40kg drauf getan um Gewicht zu simulieren das Video von der 850 zur Spur einstellig ist gut erklärt )

_________________
Welcome to the disclaimer! That's right, the disclaimer!
If it sounds sarcastic, don't take it seriously. And if it offends you, just don't listen to it~
Two souls, one quad! :quad:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.06.2020, 15:24 
Offline
Forumskönig
Benutzeravatar

Registriert: 19.09.2018, 12:47
Beiträge: 252
Wohnort: Hamburg
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Hamburg
Fahrzeug: CFmoto Terralander800-2, Chevrolet Orlando LTZ, Anhänger speziell für die Firefly,Ginat Quick E+ E-Bike
Meine Straßenreifen quietschen im der Kurve wie aus einem 80er Jahre Roadmovie...das gehört so, liegt am Radstand....Schlag mal das Lenkrad voll ein und versuche sie rückwärts zu schieben.....wird schwer. Dennoch finde ich für mich auf der Straße die reifen gut. Im Gelände sind dann andere reifen erforderlich. Wer Straße und Schotterwege gleichermaßen Fahrt sollte die spaerz von cst versuchen. Könnte mein nächster werden als Kompromiss.

_________________
wenn du Spaß hast, erzähle es deinem Gesicht :P


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.06.2020, 23:32 
Offline
Forumskaiser

Registriert: 24.03.2017, 23:01
Beiträge: 412
Wohnort: Coburg
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Bayern/Oberfanken
Fahrzeug: CF-Moto 820
Das wird schwer. Nach meinem Wissen, gehen die spearz nur bis 12 Zoll.

_________________
Motorrad fahren war meine Leidenschaft, nun ist es eine CF 820 EPS EZ: 09/2018.
13100 km mit kleinen Problemen und viel Freude.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.06.2020, 00:56 
Offline
Neu-Ranger

Registriert: 23.06.2020, 20:17
Beiträge: 9
Wohnort: Neustadt am Rübenberge
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Niedersachsen
Fahrzeug: Kymco mxu 500 irs LoF 4x4
Ich hatte es soweit geschafft. Nachdem in der KfZ Werkstatt der Meister keine Zeit hatte, habe ich mich selber nochmal an der Spur versucht. Also ein Band geschnappt hinten um den Kugelkopf in höhe der Felgenmitte um die Hinterräder nach vorn. Vor der Kuh ein Gestell aufgebaut und eine Latte auf quer davor.die Bänder auf Felgenmitte ausgerichtet und die Spur erstmal auf geradeaus gemessen. Dann ca 1-2 mm auf Vorspur eingemessen. Den Reifendruck auf 0,7 Bar eingestellt und die Spurstangenköpfe nochmal überprüft. Die Federung auf Härte 4 von 5 gestellt. Dann kurze Probefahrt. Oh welch Wunder sie läuft ruhig und geradeaus. Gut Geld eingesteckt und ab zur nächsten Tanke und mal voll schütten. Etwas längere Probefahrt gemacht wo eine lange gerade war und mal ein bischen schneller. Alles gut. Bei 80 habe ich dann doch mal Gas weggenommen. Man muss es ja nicht gleich übertreiben.
Gegen Abend wollten meine Frau auf ihrer 250er Kuh und ich auf meiner eine kleine Tour machen.
Alles lief gut. Nur nicht lange. Nach ein paar Kilometern war Schluss, meine Kuh kochte. Es hörte sich an wie ein Topf mit kochenden Wasser und das Kühlwasser plätscherte auf den Boden. ADAC hilft ja beim nach Hause bringen.
Ausgleichbehälter auf max. Kühler auch voll. Großes Fragezeichen. Wo kommt das Kühlwasser her? Warum kocht die Kuh?
Nachdem der Motor etwas abgekühlt war, Motor gestartet und warm laufen lassen. Mmm der Kühlerlüfter springt nicht an.
Nun die Frage von wo wird der Lüfter angesteuert und wo ist das Relais von dem Lüfter.
Also werde ich wohl mal die Verkleidung abbauen und auf die Suche gehen.

_________________
Bin noch in der Lernphase :schraub:

Fahre Kymco mxu 500 irs LoF 4x4


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Riemen wechsel bei Kymco KXR 250 Sport
Forum: Kymco
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Rückfahrscheinwerfer für Kymco
Forum: Kymco
Autor: Papamazi
Antworten: 24
Bilder meiner X8 mit Mulcher
Forum: Fahrzeugpräsentation
Autor: Anonymous
Antworten: 13
Anhänger Probleme mit Atlas
Forum: CF-500 Technik
Autor: Jogi25
Antworten: 15
Probleme mit dem Standgas KAWASAKI KVF 360
Forum: Kawasaki
Autor: ATV-BOSNIEN.DE
Antworten: 16

Tags

Ball, Bau, Erde, Essen, Reifen, Wohnen

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz