Aktuelle Zeit: 02.06.2020, 12:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Zforce 800
BeitragVerfasst: 14.02.2020, 19:31 
Offline
Ranger

Registriert: 08.01.2019, 23:31
Beiträge: 11
Wohnort: Atzendorf
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Fahrzeug: Zforce 800
Bin mit meiner Zforce auf Landstraße gefahren und auf einmal fing es an mit Fehlzündung und kurz danach ging sie aus. Seid dem kommt das Problem immer wieder, aber sie springt sofort an und Läuft. Fehlercode 0337 erscheint und es liegt wohl am Kurbelwellensensor.
Nun das Problem, hab einen neuen Kurbelwellensensor bestellt, bau ich den rein kommt kein Zuck mehr, springt nicht mehr an. Steck ich den alten wieder drauf, springt es sofort an. Ok, dachte mir, es gibt ja auch mal Neuware die defekt sein könnte. Also hab ich nochmal einen zweiten neuen bestellt und auch mit dem zweiten springt es nicht mehr an. Steck ich den alten drauf springt es sofort an. Weis gerad nicht mehr weiter woran das liegen soll, und das alle 2 neuen defekt sein sollen kann ich mir nur sehr schwer vorstellen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zforce 800
BeitragVerfasst: 14.02.2020, 20:33 
Offline
Profiranger
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2020, 06:51
Beiträge: 94
Wohnort: 39240 Calbe
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Fahrzeug: CFMOTO CForce 450 S One 4×4, Hyundai Tucson, Motorroller Piaggio PK 50, BMW E30 Cabrio, BMW E 36 , Rasenmähertraktor
Sind vielleicht die falschen?
:shock:
:quad:

_________________
Allzeit gute Fahrt .
Lothar :winke:


Zuletzt geändert von Evo 300 am 14.02.2020, 23:14, insgesamt 1-mal geändert.
Zitat entfernt,steht doch genau dadrüber


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zforce 800
BeitragVerfasst: 14.02.2020, 20:44 
Offline
Ranger

Registriert: 08.01.2019, 23:31
Beiträge: 11
Wohnort: Atzendorf
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Fahrzeug: Zforce 800
Hab bei Quadcompany bestellt, direkt aus der Ersatzteilliste von der Zforce


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zforce 800
BeitragVerfasst: 14.02.2020, 20:54 
Offline
Profiranger
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2020, 06:51
Beiträge: 94
Wohnort: 39240 Calbe
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Fahrzeug: CFMOTO CForce 450 S One 4×4, Hyundai Tucson, Motorroller Piaggio PK 50, BMW E30 Cabrio, BMW E 36 , Rasenmähertraktor
Siehe mal hier:
mögliche Urasachen bei 0337.
http://www.vermin-club.org/p0337-obd-ii ... input-2988
:quad:

_________________
Allzeit gute Fahrt .
Lothar :winke:


Zuletzt geändert von Evo 300 am 14.02.2020, 23:14, insgesamt 1-mal geändert.
Zitat entfernt,steht doch genau dadrüber


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zforce 800
BeitragVerfasst: 14.02.2020, 21:03 
Offline
Ranger

Registriert: 08.01.2019, 23:31
Beiträge: 11
Wohnort: Atzendorf
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Fahrzeug: Zforce 800
Danke für den Link.
Aber ich bin der Meinung das es an dem Kurbelwellensensor liegt.
Wenn es einen anderen Gründ gäbe dann würde er mit dem alten Sensor nicht anspringen. Den einzigsten Unterschied den ich feststellen konnte zwischen neu und alt, der neue ist glatt und der alte leicht gewölbt, siehe Foto Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zforce 800
BeitragVerfasst: 14.02.2020, 21:34 
Offline
Forumskaiser

Registriert: 24.03.2017, 23:01
Beiträge: 392
Wohnort: Coburg
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Bayern
Fahrzeug: CF-Moto 820
Der Sensor wird mit Strom beaufschlagt. Der Sensor erkennt eine Markierung auf der Kurbelwelle. Wenn du mit einem Schraubendreher (z.B.) vor dem Sensor hin und her wedelst, muss ein Signal zu messen sein.
Ich kenne den genauen Ablauf leider nicht. Ein Mechaniker für Verbrennungsmotoren müsste das aber genau wissen.
Die Frage ist aber, ist der alte und neue Sensor von der Funktion gleich? Optisch unterscheiden sich beide ja. Gibt es unterschiedliche Funktionen?
Frage einen Mechaniker, Auto, Motorrad oder LKW. Die können sicher die Funktion messen. Vielleicht ist der neue Sensor auch etwas zu kurz?
Das ist mein Tipp.
Gruss Marcus

_________________
Motorrad fahren war meine Leidenschaft, nun ist es eine CF 820 EPS EZ: 09/2018.
12100 km mit kleinen Problemen und viel Freude.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zforce 800
BeitragVerfasst: 15.02.2020, 00:52 
Offline
Profiranger
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2020, 06:51
Beiträge: 94
Wohnort: 39240 Calbe
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Fahrzeug: CFMOTO CForce 450 S One 4×4, Hyundai Tucson, Motorroller Piaggio PK 50, BMW E30 Cabrio, BMW E 36 , Rasenmähertraktor
Wenn du an den Sensor ein Voltmeter anklemmst und dann mit einem Schraubendreher oben über den Sensor gehst sollte das Voltmeter kurz einen Impuls messen.
Der Sensor muss so nahe wie möglich nach vorne angebaut werden (aber nicht schleifen) damit er einen Impuls erzeugt.
:daumen:

_________________
Allzeit gute Fahrt .
Lothar :winke:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zforce 800
BeitragVerfasst: 15.02.2020, 07:16 
Offline
Profiranger
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2020, 06:51
Beiträge: 94
Wohnort: 39240 Calbe
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Fahrzeug: CFMOTO CForce 450 S One 4×4, Hyundai Tucson, Motorroller Piaggio PK 50, BMW E30 Cabrio, BMW E 36 , Rasenmähertraktor
Vor der Prüfung muss geklärt werden, ob es sich um einen Induktiv- oder Hallgeber handelt.

Besitzt der Sensor einen 2-poligen Stecker, handelt es sich vorrangig um einen Induktivgeber. Hier können der Innenwiderstand, ein eventueller Masseschluss und das Signal ermittelt werden. Dazu entfernt man die Steckverbindung und prüft den Innenwiderstand des Sensors. Beträgt der Innenwiderstandswert 200 bis 1.000 Ohm (je nach Sollwert), ist der Sensor in Ordnung. Bei 0 Ohm liegt ein Kurzschluss und bei M Ohm eine Unterbrechung vor. Die Masseschlussprüfung erfolgt mit dem Ohmmeter von einem Anschlusspin zur Fahrzeugmasse. Der Widerstandswert muss gegen unendlich tendieren. Die Überprüfung mit einem Oszilloskop muss ein Sinussignal in ausreichender Stärke ergeben. Bei einem Hallgeber sind lediglich die Signalspannung in Form eines Rechtecksignals und die Versorgungsspannung zu überprüfen. Es muss sich in Abhängigkeit von der Motordrehzahl ein Rechtecksignal ergeben.



Es sei noch einmal gewarnt: Der Einsatz eines Ohmmeters kann den Hallgeber zerstören.
:winke:
PS: Die leichte Wölbung beim alten Teil kommt wohl durch Temperatur.

_________________
Allzeit gute Fahrt .
Lothar :winke:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zforce 800
BeitragVerfasst: 15.02.2020, 11:10 
Offline
Forumskaiser
Benutzeravatar

Registriert: 01.12.2014, 20:29
Beiträge: 723
Wohnort: Schleusingen
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Thüringen
Fahrzeug: Outlander 850 Max XT-P Int.
Quaddler hat geschrieben:
der neue ist glatt und der alte leicht gewölbt,


Dazu fällt mir ein:
Die Akkuträger (Dampfen) werden hauptsächlich mit Akkus des Typs, 18650 betrieben.
Meine, von Wish bestellte, Stirnlampe hat auch 2x 18650er Akkus verbaut.
Als diese dem Jordan entgegen gingen, wollte ich erstmal schnell 2 Akkus von meinen Dampfen her nehmen.
Die Lampe ging aber nicht an! Konnte machen was ich wollte!
Bei der Ursachenforschung fiel mir auf, dass meine Dampfer Akkus einen geraden Kopf hatten und die Originalen von der Lampe waren gewölbt!
Gleiches Bild wie bei dir!
Hab dann 2 Akkus mit gewölbtem Kopf bei Amazon bestellt und die Lampe ging wieder!

Kann also tatsächlich am gewölbten, geraden Kopf liegen!

Würde mir das passieren, würde ich mal bei Quad Company anrufen und, auf Grund meiner Erfahrung, fragen ob sie den Sensor auch mit gewölbtem Kopf haben?!

_________________
When Everything Sucks... Go Ride!!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zforce 800
BeitragVerfasst: 15.02.2020, 12:04 
Offline
Ranger

Registriert: 08.01.2019, 23:31
Beiträge: 11
Wohnort: Atzendorf
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Fahrzeug: Zforce 800
Das mit der leichten Wölbung liegt doch daran das er kaputt is, aber egal, es läuft wieder, haben den Fehler gefunden...
Die 2 neuen sind nicht defekt, da wurden die 2 Kabel bei der Herstellung anscheinend im Sensor selber vertauscht. Am Stecker, Kabelfarbe und Pinbelegung war alles gleich, haben die Pins jetzt mal umgesteckt und es ist sofort angesprungen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zforce 800
BeitragVerfasst: 15.02.2020, 12:59 
Offline
Profiranger
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2020, 06:51
Beiträge: 94
Wohnort: 39240 Calbe
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Fahrzeug: CFMOTO CForce 450 S One 4×4, Hyundai Tucson, Motorroller Piaggio PK 50, BMW E30 Cabrio, BMW E 36 , Rasenmähertraktor
An alle die an der Lösung Interesse haben.
Der alte Sensor funktionierte nicht mehr richtig. Vor allem in höheren Drehzahlbereichen.
Der obere Deckel leicht gewölbt. Wahrscheinlich durch Hitze. Flüssigkeit trat aus den alten Sensor.

Neuen Sensor gekauft.
Optisch identisch mit dem alten Sensor. Gleicher Stecker. Gleiche Farbbelegung des Steckers. Gleiche Größe und Form.

Neuen Sensor eingebaut. Kein Anspringen mehr. Mit dem alten Sensor sprang sie noch an.

Die Lösung:
Kabel am Stecker getauscht und schon läuft alles wieder super.
Fazit: Vom Werk aus sind die Kabel im Sensor anders angeschlossen als bei den alten.

:T

_________________
Allzeit gute Fahrt .
Lothar :winke:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zforce 800
BeitragVerfasst: 15.02.2020, 13:03 
Offline
Forumskaiser

Registriert: 11.02.2018, 21:38
Beiträge: 343
Land/Staat: Germany
Bundesland: RUHRPOTT
Fahrzeug: Cforce 820 le EPS
Da sieht man mal wieder das selbst Neuteile nicht Fehlerfrei sind !
Egal ob in D oder Asien gebaut


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Meine Zforce 800
Forum: Fahrzeugpräsentation
Autor: boby
Antworten: 6
Zforce 800 OT einstellen
Forum: CFMOTO Tracker 800 und ZForce 800
Autor: Quaddler
Antworten: 1
V: Biete ZForce 800 ....Einzelstück !!
Forum: Kaufberatung / Suchen / Kaufen / Verkaufen / Verschenken / Tauschen
Autor: boby
Antworten: 5
Zforce 800 OT einstellen
Forum: CFMOTO Tracker 800 und ZForce 800
Autor: Quaddler
Antworten: 0
Service Rückstellungen aber wie ? Zforce 800
Forum: CFMOTO Tracker 800 und ZForce 800
Autor: szenetyp
Antworten: 17

Tags

Bau

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz