Aktuelle Zeit: 18.04.2021, 14:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Massive Start-Schwierigkeiten
BeitragVerfasst: 05.06.2017, 15:39 
Offline
Profiranger

Registriert: 17.03.2017, 17:54
Beiträge: 77
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: BW
Fahrzeug: explorer Bazooka 625 4wd
Hallo Liebe Foren Mitglieder....
Nach dem ich meine gute Z6 mit verschiedensten Problemen endlich im Griff hatte.
(Batterie und Start schwierigeiten durch total fehlerhafte Umbauten!!)

Ist es nun etwas komplizierter!
Ich kann Sie starten, doch die Z6 läuft nur im Leerlauf, so bald ich das Gaspedal berühre stirbt ´se ab.
Ab und zu läuft auch die Benzin Pumpe nicht an, liegt aber nicht am Relais, dort ist alles gut.
Die Einspritzdüse habe ich ausgebaut und gereinigt, mit einem Messgeraät liegt die Ohmzahl im normalen Bereich.
Tank gereinigt (war so weit aber sauber!) Benzinpumpe raus kontrolliert und wieder eingebaut.
Alle Steck kontakte geöffnet und mit Kontaktspry wieder eingesetzt.
Alle Relais überprüft und wieder eingesetzt.
Zündkerze erneuert.
Die Maschine gestreichelt!

Aber alles ohne Erfolg!
Wenn die Maschine im Leerlauf ca. 30 Sek. läuft stirb se auch ab.
Je öffter man das wieder holt des do schlechter geht es.
Im kalten zu stand am besten....

Hat mir einer einen Tip?!!!
DANKE!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massive Start-Schwierigkeiten
BeitragVerfasst: 05.06.2017, 19:57 
Offline
Profiranger

Registriert: 17.03.2017, 17:54
Beiträge: 77
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: BW
Fahrzeug: explorer Bazooka 625 4wd
Nachtrag:

Habe nach einer kleinen Nervenpause mal versucht zu starten.....
Sie lief wie Sie sollte! Einwand frei!!!
Nach einer kurzen knackigen Runde habe ich das Gute Stück abgeschaltet und.....
Absolut Tod! Display leuchtet jedoch keine Benzinpumpe zu höhren und! keine Zündung möglich!!

Habe nun mal das Zündschloss ausgebaut und gegen einen Schalter und einen Taster ersetzt.
Nach dieser Arbeit läuft das Gerät der Zeit........

Was meint Ihr? könnten all diese seltsamen Fehler "nur" am Zündschloss liegen?!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massive Start-Schwierigkeiten
BeitragVerfasst: 05.06.2017, 20:13 
Offline
Forumskaiser
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2013, 20:40
Beiträge: 5328
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: nrw
Versuch macht kluch!
Aber was will uns dieser Satz sagen?
Nach dieser Arbeit läuft das Gerät der Zeit ...

Gerät der Zeit würde ich als Uhr interpretieren ...

_________________
:P
Jean-Luc Picard in Star Trek:

Die Summe der Intelligenz auf unserem Planeten bleibt konstant, die Bevölkerung aber wächst weiter.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massive Start-Schwierigkeiten
BeitragVerfasst: 06.06.2017, 16:53 
Offline
Forumskaiser
Benutzeravatar

Registriert: 09.04.2014, 12:00
Beiträge: 960
Wohnort: Uithuizermeeden
Land/Staat: Niederlande
Bundesland: Groningen
Fahrzeug: CF Moto U800 2017
Renault Twingo 2018.
Miedema Ducato 2.8 iDtD Camper 2000.
Camping Anhänger "BedStee", Eigenbau < 750.
Eduard Anhänger > 750.
Im PKW und Motorrad kommt das vor wenn man den Zündschlüssel mit einen ring hat, an denen 2 Hausschlüssel; 2 kofferschlüssel; einen Bierdeckel Öffner und noch einen Schlüssel Hänger dran hängt. Das schloss leiert aus und mann hat Störungen.

_________________
Gruss
Cees.

( und das spricht sich als Käse ohne e ) :daumen:
:utv1 CF Moto U800; Laufleistung 10575 km.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massive Start-Schwierigkeiten
BeitragVerfasst: 10.06.2017, 16:15 
Offline
Profiranger

Registriert: 17.03.2017, 17:54
Beiträge: 77
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: BW
Fahrzeug: explorer Bazooka 625 4wd
Ja, ja, was soll ich sagen.
Ich hätte es nie für möglich gehalten, das solch seltsame Dinge NUR durch ein Zündschloss verursacht werden können!!!
Da ich durch meine Arbeit extrem eingespannt bin, habe ich wenig Zeit für solche Dinge und komme auch nur wenig zum schrauben und fahren.
Daher sage ich der Zeit läuft die Z6 doch da die Fehler auch vor dem tausch des Zündschlosses mal da waren und mal nicht...... kann es auch wieder zu Problemen kommen?!
Ich traue dem Frieden noch nicht!!!!!!
Deshalb hätte ich gedacht das evtl. der ein oder andere von Euch auch schon solche Probleme hatte?!

Nichts desto trotz heute ist es schön und ich werde im zerlegten Zustand noch eine kleine Bewegungsfahrt durchs Dorf machen ;-)
Noch ein schönes Wochenende!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massive Start-Schwierigkeiten
BeitragVerfasst: 10.06.2017, 16:51 
Offline
Forumskaiser
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2013, 20:40
Beiträge: 5328
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: nrw
Versuch macht kluch!

Ein Zündschloß tauschen ist ja kein Hexenwerk und dauert auch nicht lange!

_________________
:P
Jean-Luc Picard in Star Trek:

Die Summe der Intelligenz auf unserem Planeten bleibt konstant, die Bevölkerung aber wächst weiter.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massive Start-Schwierigkeiten
BeitragVerfasst: 28.06.2017, 20:34 
Offline
Profiranger

Registriert: 17.03.2017, 17:54
Beiträge: 77
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: BW
Fahrzeug: explorer Bazooka 625 4wd
Tja, was soll ich sagen.....
Das wars dann wohl nicht!!!
Nach ca. einer Woche one Zeit wollte ich eine Runde drehen.
Doch nach dem drehen am neuen Zündschloss habe ich schon keine Benzinpumpe gehört!
Anlasser ging auch nicht.
Habe nun alle kleinen Relais in neue getauscht (vom Blinker bis zum Benzinpumpenrelais)
Es sind noch drei mit Metallgehäuse (etwas größere) über, die muss ich noch Bestellen und tauschen.....
Doch vermute ich das es an irgend etwas anderem liegt!
zwei mal nach dem ich das Zyndschloss abgeschaltet habe und den Schlüssel abgezogen habe, leuchtete das amaturenbrett ca. 2-3 Sek. nach.
Das gute Stück steht absolut trocken! alle Kontakte und Steckerverbindungen sind geprüft und in Ordnung (bzw. in Ordnung gebracht worden!)
Auch das Wackel am Kabelbaum (wo man halt rann kommt) tut nichts zur Sache....
.... bin allmählich am verzweifeln!!!!
Hat mir einer noch einen Tipp?!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massive Start-Schwierigkeiten
BeitragVerfasst: 29.06.2017, 01:07 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2010, 10:52
Beiträge: 10047
Wohnort: Weimar, Thüringen
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Thüringen
Fahrzeug: CF-Moto 500A / Atlas 500 EZ: Mai 2009 LOF,
VW Golf VII 1,4 TSI CUP
Was passiert wenn du das Zündschloss überbrückst?
Geht dann was?

_________________
Bild CF-Moto 500A/Atlas 500 Bild
___________EZ: Mai 2009__________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massive Start-Schwierigkeiten
BeitragVerfasst: 29.06.2017, 12:11 
Offline
Forumskaiser
Benutzeravatar

Registriert: 09.04.2014, 12:00
Beiträge: 960
Wohnort: Uithuizermeeden
Land/Staat: Niederlande
Bundesland: Groningen
Fahrzeug: CF Moto U800 2017
Renault Twingo 2018.
Miedema Ducato 2.8 iDtD Camper 2000.
Camping Anhänger "BedStee", Eigenbau < 750.
Eduard Anhänger > 750.
Du hast natürlich die Batterie Spannung kontrolliert.....und die Polen......
Nicht das die jetzt lehr ist durch einen heimlichen Benutzer ........

_________________
Gruss
Cees.

( und das spricht sich als Käse ohne e ) :daumen:
:utv1 CF Moto U800; Laufleistung 10575 km.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massive Start-Schwierigkeiten
BeitragVerfasst: 02.07.2017, 20:06 
Offline
Profiranger

Registriert: 17.03.2017, 17:54
Beiträge: 77
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: BW
Fahrzeug: explorer Bazooka 625 4wd
Vielen Dank für Eure Tips!

Natürlich habe ich die Batterie getestet!
Für diesen Fall habe ich sogar eine "normal große" Autobatterie zum testen....

Auch Sicherungen und deren Kontakte sind überprüft gereinigt und mit Kontaktspry versehen.

Zyndschloss habe ich auch schon ausgebaut und arbeite nur mit den blanken Drähten....
Vor einiger Zeit hatte ich nämlich da nach keine Probleme. Daher war mein klarer Verdacht das Zyndschloss!
Aber leider doch nicht!

Bin mir gerade nicht sicher wie ich weiter machen soll.....
Kabelbaum komplett austauschen?! (da wird mir schlecht wenn ich nur dran denke!)
Gibt es noch irgend was was man mit einfachen und überschaubaren Kosten testen kann?!
Uff......
Beim nächsten schönen Wetter werde ich mal weiter sehen.....
Mal vor die Maschine und medetieren........

Trotzdem vielen Dank für Eure Tips!!!!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massive Start-Schwierigkeiten
BeitragVerfasst: 03.07.2017, 21:34 
Offline
Profiranger

Registriert: 17.03.2017, 17:54
Beiträge: 77
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: BW
Fahrzeug: explorer Bazooka 625 4wd
Hallo Hugo Hase,
na ja über die Forum´s DVD habe ich die Verkablungspläne....
Da das gute Stück allerdings schon massiv "vergewaltigt" wurde, ist das nicht mehr so einfach!
Ich habe nach Erwerb der Moto erst mal alle überflüssigen Kabel raus geworfen.
Es ging so weit, das der vor oder vor-vor-Besitzer einen starken Kiontaktschalter am Amaturenbrett befestigte um mit zwei dickeren Kabeln bis unter den Sitz die Zündspule kurzgeschlossen hat. (da gabs wol auch schwirigkeiten mit dem Starten!!) :lol:
Auch das HiFi Brett unter dem Himmel habe ich entfernt und vom Strom getrennt.......
So wie einige Scheinwerfer und sonstigen Nippes.....

Aber heute hatte ich etwas Zeit und habe mich dem mutigen Einbau eines neuen Tasters und Schlüsselschalter gemacht.
Und siehe da ich komme dem Fehler langsam durch Zufall auf die Spur! :D
Nach dem ich den Schlüsselschalter eingebaut habe und auch den tollen -beleuchteten- Start taster...
Vermute ich das mein Problem irgendwo mit dem Ganghebel behaftet ist.
Wenn dieser nur ganz leicht am "Rande" der N-Stellung steht, ist mir die Beleuchtung des neuen Start knopfes aus gegangen und ich konnte nicht mehr starten.
Daher ist meine Vermutung der Zeit das ich den Schalthebel näher untersuchen muss, dort muss irgendwo ein abnehmer sein, der der Elektronik sagt das eben grade nicht N sonder ein Gang eingelegt ist.
Da muss es ausgeleiert sein, oder sonst was nicht ganz passen.....

Habe aber mal schon mal ein Bildchen vom neuen Schalter gemacht!
Leuchtet nach dem einschalten der Zyndung und erlischt wenn die Maschine läuft... 8)

So weit zum Stand der Dinge, einen schönen Abend ....


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massive Start-Schwierigkeiten
BeitragVerfasst: 03.07.2017, 22:33 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2010, 10:52
Beiträge: 10047
Wohnort: Weimar, Thüringen
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Thüringen
Fahrzeug: CF-Moto 500A / Atlas 500 EZ: Mai 2009 LOF,
VW Golf VII 1,4 TSI CUP
Könnte gut möglich sein.
Irgendwie ist es ja elektronisch verbunden da es ja meist nur startet in verbundung Gang und Bremse oder in N und P.
Aber wie es Funktioniert und wo das geschieht keine Ahnung.

_________________
Bild CF-Moto 500A/Atlas 500 Bild
___________EZ: Mai 2009__________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massive Start-Schwierigkeiten
BeitragVerfasst: 04.07.2017, 07:43 
Offline
Forumskönig
Benutzeravatar

Registriert: 20.10.2016, 13:16
Beiträge: 249
Wohnort: Leipzig
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Sachsen
Fahrzeug: Goes 520 4x4
Grüße,

ist doch toll, wenn der Fehler eventl. gefunden ist. Und das Tolle, du bist jetzt mit der Suche deinem Spaßmobil ein Stück näher gerückt. :schraub: :smoke

_________________
Gruß Frank :winke: :quad:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massive Start-Schwierigkeiten
BeitragVerfasst: 04.07.2017, 14:17 
Offline
Ehrenranger & Shop-Master
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2010, 08:44
Beiträge: 8983
Wohnort: Lammersdorf 11 9872 Millstatt, Kärnten
Land/Staat: Österreich
Bundesland: Kärnten
Fahrzeug: CF Cforce 800, CF 850XC Camo,Yamaha TDM 900,CF250 Jetmax,Maxsym500TL,
Dacia Duster 4X4 VW T5 Pritsche lang LKW als Reisemobil
Sportboot, Diverse Anhänger..
Die Abnehmer für die Gangstellung befinden sich im Getriebe.
Es kann natürlich sein,das die Schalterstellung des Ganghebels entweder nachgestellt gehört,oder ausgeleiert ist.

_________________
Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken!
CF850Camo,CF X8, CFJetmax, Yamaha TDM 900,
BildBildBildBildBildBildBild
https://www.katsch.eu/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massive Start-Schwierigkeiten
BeitragVerfasst: 06.07.2017, 21:07 
Offline
Profiranger

Registriert: 17.03.2017, 17:54
Beiträge: 77
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: BW
Fahrzeug: explorer Bazooka 625 4wd
Jaa....
Gestern wurde die Wiese hinter unserem Hause sauber Rasiert...
Das hat mal wieder Spass gemacht, habe ich gut ausgenutzt und die Nachbarschaft mit dem Lärm mal wieder sauber belästigt
-> Nächste Projekt - Auspuf!

Also ich werde es tatsächlich beim Ganghebel testen... scheint die wahrscheinlichste Quelle!
Es ist auch so, das ich ab und zu starten kann ohne auf der Bremse zu stehen.
Dann wiederum muss ich auf die Bremse sonst spring er nicht an...... irgend was ist da nicht ganz in Ordnung, werde dem mal nach gehen.
Auch die Glühbirne mit der N Stellung hat ab und zu einen aussetzer.
Ich bin soo froh, das ich jetzt endlich einen Ansatz gefunden habe!

Leider muss ich auch bei jedem Tanken einiges an Öl nach füllen! -> wird auch noch mal eine Baustelle!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Linhai 260 start Probleme
Forum: Linhai Ranger
Autor: Anonymous
Antworten: 6
Warmläufen vor dem Start
Forum: CF-MOTO X8
Autor: Anonymous
Antworten: 10
Ein neues Problem!!!Start Relais 20A Sicherung geschmolzen
Forum: CF-500 Technik
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Motorölkontrollleuchte geht nach dem Start kurz an
Forum: CF-MOTO X8
Autor: stingray77
Antworten: 5
Drechseln - der Start und erste Versuche
Forum: Hobbytreff
Autor: Papamazi
Antworten: 100

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz