Aktuelle Zeit: 19.04.2021, 00:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.10.2017, 17:25 
Offline
Forumsranger

Registriert: 03.10.2017, 22:41
Beiträge: 36
Wohnort: Dannenberg (Elbe)
Land/Staat: D
Bundesland: Niedersachsen
Fahrzeug: CF Moto Rancher 500-3
Cub Cadet Utility 180
Ein freundliches Hallo ins Forum.
Neben meinem kleinen Buschmoped bin ich nun auch stolzer Besitzer der überdachten Version. Genutzt werden soll er hauptsächlich für die Fahrten auf Feld-, Wald- und Wiesenwegen oder um mal das Wild vom Acker zu holen. Das anfängliche Grinsen über die Hatz durch die Schlammpfützen unter den neidvollen Blicke der festgefahrenen Traktoren ist jedoch getrübt, weil der Motor kurz nach der Übernahme vom Käufer bereits nach 40 km heiß wurde. (knapp 4000 km hat er runter, EZ 2012)

Zur Vorgeschichte des Fahrzeugs, Reparaturen vom Vorbesitzer (ist vom Schrauberfach wenngleich nicht von der Motoreninstandsetzung):

Juli 2017 Kolbenfresser, Neuaufbau Zylinder, Kolben, Ventile. Dichtungen etc. Belege vorhanden, 30 km Laufleistung bis
Anfang September 2017 Termin zur Probefahrt
Probefahrt vom VK abgesagt, weil Motor heiß, er will das Fahrzeug technisch i.O. übergeben, meldet sich wenn behoben
Mitte September 2017 Thermostat, Temperaturfühler, Wapu neu
Ende September 2017 neuer Termin Probefahrt, Problem (scheint) behoben. Keine Auffälligkeiten (ca 5 km)
Also rauf auf den Trailer und ab nach Hause mit dem Spaßgefährt.

Tags darauf, erster Praxistest, alles normal, nach ca. 40 km jedoch, erneut Temperaturanstieg. Kühler kalt wie eine Hundeschnauze, Lüfter läuft nicht. Rücksprache mit Verkäufer, vermutet Luft im System vor dem Thermostat.
- kein weißer Rauch am Auspuff
- kein weißer Schaum am Ölmeßstab
- kein erkennbares externes Leck, Pfützen etc.

Ab zu meiner Autowerkstatt wollte erst mal, dass Fachpersonal dabei ist. Haben mit Überdruck Unterdruck usw. es hingekriegt. Maschine läuft wieder 25 km, wird wieder heiß, gleiches Problem wie zuerst.
Thermostat ausgebaut und ab in den Kochtopf - funktioniert.
Wieder eingebaut zu dem unteren Bypass-Schlauch am Thermostatgehäuse mit einer Dosierspritze Wasser ins Kühlsystem gepumpt bis es an der oberen Schlauchtülle wieder rausspritzte, das Loch zugehalten und erst aufgehört als das Wasser Einfüllstutzen Kühlergrill zu sehen war.
Läuft wieder, Kühlergrill wird warm, jedoch nicht heiß, kann ihn ohne auaua anfassen, Betriebstemperatur einige Zeit im Normalbereich. Nach ca. 15 km, gleiches Spiel wie vorher. Lüfter läuft nicht (Kühler ist auch nicht wirklich heiß) Warten in der Prärie bis Motor wieder kalt und nach Hause.
Test am Einfüllstutzten, Druck ist drauf. Bypass-Schlauch am Thermostatgehäuse vorsichtig abgezogen. Heißer Wasserdampf. Abkühlen lassen, nochmal mit der Spritze Wasser saugen, zuhalten, Luftblasen aus der Spritze und wasser wieder rein.
Läuft wieder, jedoch nur 10 km, weider heiß
Dann Thermostat ausgebaut, das Halteblech für den Kupferstift abgezwickt, da dort die Dichtung für das Gehäuse dran ist. Thermostat nun o. F.
Diesmal noch die Ablassschraube an der Wapu geöffnet bis Wasser lief.
60 minuten im Stand laufen lassen, Temp. bleibt unten am Minimum. Juhuu dachte ich, 3 km lang. Motor wieder heiß am Bypass-Schlauch wieder Wasserdampf. Die Nachbarin kam schon mit dem Feuerlöscher an, dachte die Karre brennt und wundert sich warum ich nicht aussteige. Irgendwo kommt Luft ins Kühlsystem rein. Weiterhin keine Anzeichen am Abgas, Ölmeßstab, oder Flecken.

Am Ausgleichsbehälter i. d. Regel nur Bewegung durch höhere Pegelstände, 2 mal sogar übergelaufen, wohl zuviel Wasser reingedrückt.

Letzter Versuch, nochmal alle Kontrolle aller Schlauchschellen und Verbindungen, Schrauben, Kopfschrauben etwas nachgezogen.

Nach 1km bereits heiß (mittlerweile fahre ich gar nicht mehr vom Grundstück runter, damit ich es nicht so weit nach Hause hab)


Bevor wir jetzt den Kopf runterreißen und die Kopfdichtung in Angriffe nehmen (obwohl neu im Juli 2017) meine Frage an Euch:

Hab ich noch irgendwas vergessen zu checken, einen Schniepl, eine Schraube, einen geheimen Schalter, ein Zauberwort oder fällt noch jemand etwas ein woran es (extern) liegen könnte ?

Freue mich über sinnvolle Hilfestellung.

Achso, der Verkäufer war recht ehrlich mir gegenüber, diesen Punkt bitte ich unberücksichtigt zu lassen, kriminelle Energie scheint nicht im Spiel. Bitte auf die technischen Fragen konzentrieren.

verbaut ist ein CF188-A Motor, jedoch ohne den Seilzugstarter


Gruß
Thomas

_________________
Die 5 Meter kann ich auch fahren


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.10.2017, 21:26 
Offline
Ehrenranger auf Lebenszeit
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2010, 12:09
Beiträge: 4303
Wohnort: Fürstenwalde
Land/Staat: Ostdeutschland
Bundesland: Brandenburg [LOS]
Fahrzeug: CF-Moto500a (LOF) EZ 06.07 mit originalen, ungeöffneten Motor.
Holzi (5Sitzer Quad) Bj 2018-19 mit modifiziertem CF188 Motor. (viel mehr Bums)
Wechsele mal den Kühlerdeckel. Hatte auch mal das Phänomen. Hab einen von einem französischen Kleinwagen drauf. Der öffnet bei 1,1 Bar. Seitdem alles gut, obwohl der originale Deckel O.K. aussah.

_________________
Gruß, Maik

BildBild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.10.2017, 22:29 
Offline
Forumsranger

Registriert: 03.10.2017, 22:41
Beiträge: 36
Wohnort: Dannenberg (Elbe)
Land/Staat: D
Bundesland: Niedersachsen
Fahrzeug: CF Moto Rancher 500-3
Cub Cadet Utility 180
Hallo Maik,

Danke Dir.

Sorry, das hatte ich in der ganzen Geschichte vergessen.

Zwischen dem Abschnitt wo er noch 10 oder 15 km lief, hatte ich den Kühlerdeckel auch schon neu gemacht.

Das hat auch nischt genützt.

Gruß
Thomas

_________________
Die 5 Meter kann ich auch fahren


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.10.2017, 22:41 
Offline
Co-Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2016, 23:04
Beiträge: 2399
Wohnort: Bestwig
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: NRW
Fahrzeug: Cf Moto 500 Rancher LOF vom 27.06.2015 bis 04.02.2018
Goes 520 LOF von 23.02.2018 bis heute
Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen. Mein Rancher wurde wo ich ihn gekauft habe auch immer sehr schnell zu heiß und war am Stottern zwischendurch. Am Kühlsystem habe ich damals nichts gefunden. Habe dann den Krümmer mal ausgebaut. Darin befindet sich ein Kat den habe ich damals raus gemacht danach hatte ich keine Probleme mehr mit der Temperatur und dem Stottern. Ich habe aber auch eine LOF Zulassung und bin damit von der Abgasuntersuchung befreit. Ohne LOF Zulassung sollte der Kat drin bleiben. Da du sonst Probleme bei der nächsten ASU bekommst. Ich würde aber erst Maikels vorschlag versuchen. Der baut die Motoren im schlaf zusammen. :mrgreen: :winke:

_________________
:atti :atti Passt, sitzt, wackelt und hat Luft. :atti :atti


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.10.2017, 22:50 
Offline
Forumsranger

Registriert: 03.10.2017, 22:41
Beiträge: 36
Wohnort: Dannenberg (Elbe)
Land/Staat: D
Bundesland: Niedersachsen
Fahrzeug: CF Moto Rancher 500-3
Cub Cadet Utility 180
@knatterton.
Danke, das schaue ich mir auch mal an. Die ganzen Werkstattfahrten habe ich ohne Verkleidung durchgeführt. Wundere mich ein bisschen, dass der Krümmer recht schnell glüht. Habt Ihr das Phänomen auch ? Ist das normal ?

Meiner hat auch eine LOF Zulassung, von daher ASU befreit

@Maikel
weißt noch welcher Kleinwagen das war von dem der Kühlerdeckel passt ? Ich hab den Verdacht da gibt es viele verschiedene Varianten.

_________________
Die 5 Meter kann ich auch fahren


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.10.2017, 23:02 
Offline
Co-Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2016, 23:04
Beiträge: 2399
Wohnort: Bestwig
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: NRW
Fahrzeug: Cf Moto 500 Rancher LOF vom 27.06.2015 bis 04.02.2018
Goes 520 LOF von 23.02.2018 bis heute
Mein Krümmer war davor auch immer am Glühen. Wo der Kat raus war, war es nicht mehr so extrem. Aber gut heiß wird der krümmer immer noch. Hier noch ein paar Bilder wo der Kat im Krümmer ist.

Bild

Bild

_________________
:atti :atti Passt, sitzt, wackelt und hat Luft. :atti :atti


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.10.2017, 09:18 
Offline
Ehrenranger auf Lebenszeit
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2010, 12:09
Beiträge: 4303
Wohnort: Fürstenwalde
Land/Staat: Ostdeutschland
Bundesland: Brandenburg [LOS]
Fahrzeug: CF-Moto500a (LOF) EZ 06.07 mit originalen, ungeöffneten Motor.
Holzi (5Sitzer Quad) Bj 2018-19 mit modifiziertem CF188 Motor. (viel mehr Bums)
An die Kat's hatte ich garnicht mehr gedacht, da ich die Dinger meißtens so schnell wie möglich rausgeschmissen hab.
Hab da auch schon Kat's ausgebaut, die sich fast zugesetzt hatten.
Kleiner Tipp vor einer AU nachdem der Kat ausgebaut wurde: die Kiste schön warm fahren. :wink:

_________________
Gruß, Maik

BildBild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.10.2017, 10:23 
Offline
Forumsranger

Registriert: 03.10.2017, 22:41
Beiträge: 36
Wohnort: Dannenberg (Elbe)
Land/Staat: D
Bundesland: Niedersachsen
Fahrzeug: CF Moto Rancher 500-3
Cub Cadet Utility 180
Okay, :danke schon mal.

Mit roher Gewalt...Tztz... :-D

Aber wenns hilft...

Man kann auch einen Ersatzkrümmer hinlegen und vor der AU einbauen ;-)

Na egal, hat mir keine Ruhe gelassen. Haben gestern nacht nun doch den Zylinderkopf herunter gezogen, weil der Schrauber meines Vertrauens auch grad Zeit hatte um zu helfen.

Diagnose erscheint eindeutig. ZK mit Abgasspuren im Bereich der Auslassventile ?

Andere Fachmeinung(en) ?


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Die 5 Meter kann ich auch fahren


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.10.2017, 11:42 
Offline
Forumskaiser
Benutzeravatar

Registriert: 09.04.2014, 12:00
Beiträge: 960
Wohnort: Uithuizermeeden
Land/Staat: Niederlande
Bundesland: Groningen
Fahrzeug: CF Moto U800 2017
Renault Twingo 2018.
Miedema Ducato 2.8 iDtD Camper 2000.
Camping Anhänger "BedStee", Eigenbau < 750.
Eduard Anhänger > 750.
Zylinder auch abnehmen; kopf und Zylinder planen lassen. Beim zweiten mahl den kopf runter das immer machen.
Ventile auch regenerieren. Alles neu einstellen und wieder drauf. Kühlwasser alles raus, machine Spulen und neue wieder rein.
Kat raus und es kan weiter gehen. Viel spass.

_________________
Gruss
Cees.

( und das spricht sich als Käse ohne e ) :daumen:
:utv1 CF Moto U800; Laufleistung 10575 km.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.10.2017, 12:00 
Offline
Forumsranger

Registriert: 03.10.2017, 22:41
Beiträge: 36
Wohnort: Dannenberg (Elbe)
Land/Staat: D
Bundesland: Niedersachsen
Fahrzeug: CF Moto Rancher 500-3
Cub Cadet Utility 180
:danke

Kolben und Zylinder ist im Juli neu reingekommen.

Ventile sind auch neu.

Kopf wurde um Juli auch geplant.

War gerade bei meinem Metallbearbeiter vor Ort, er meint, er hat sich es angesehen und meint es sei nicht unbedingt erforderlich.

Hm... big_denken big_grubel

_________________
Die 5 Meter kann ich auch fahren


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.10.2017, 12:43 
Offline
Co-Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2016, 23:04
Beiträge: 2399
Wohnort: Bestwig
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: NRW
Fahrzeug: Cf Moto 500 Rancher LOF vom 27.06.2015 bis 04.02.2018
Goes 520 LOF von 23.02.2018 bis heute
Da es nicht der einzige Kat ist im Rancher hier noch ein paar Bilder. Der Rancher hat überings 3 von den Kollegen warum auch immer. Die Atlas Cf 500 hat nur 2 Kat´s drin. Soweit ich weiß. Der 3te ist am Verbingungsende vom Auspuff zum Krümmer. So war es bei mir auf jedenfall. Hier noch ein paar Bilder vom Endkat am Auspuff. Das Flatterventil kannst du, wenn du willst, in dem Zuge sofort mit weg machen. Einfach abflexen und zu schweißen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
:atti :atti Passt, sitzt, wackelt und hat Luft. :atti :atti


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.10.2017, 18:59 
Offline
Forumskaiser
Benutzeravatar

Registriert: 13.02.2017, 18:18
Beiträge: 479
Wohnort: 09212 Limbach-Oberfrohna
Land/Staat: deutschland
Bundesland: sachsen
Fahrzeug: goes 520 4x4 max
zur ASU kann mann ohne kat fahren.das merkt die dekra nicht.
mir klingt das problehm wie ein riß im motorblock

_________________
:pfeif: :denk: :schraub: :smoke
und immer vier Räder auf dem Boden....meistens jedenfalls :D


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.10.2017, 20:41 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2015, 10:49
Beiträge: 2731
Wohnort: Nähe Stuttgart
Land/Staat: -D-
Bundesland: Königreich Württemberg
Fahrzeug: King, Bj. 08
Beim Riss im Block würden sich aber Flüssigkeiten vermischen oder es würde Wasser verbrannt werden. Aber das scheint ja nicht der Fall.

Auch wenn die Kats zu sein könnten und sich dadurch die Hitze aufstaut, Richtung Motor aufstaut muss das Teil doch versuchen sich runter zu kühlen...

Also Ich würde weiter die Komponenten der Kühlung unter die Lupe nehmen..

_________________
Kein Weg ist zu kurz zum fahren !


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.10.2017, 00:03 
Offline
Forumsranger

Registriert: 03.10.2017, 22:41
Beiträge: 36
Wohnort: Dannenberg (Elbe)
Land/Staat: D
Bundesland: Niedersachsen
Fahrzeug: CF Moto Rancher 500-3
Cub Cadet Utility 180
GoesBock hat geschrieben:
Also Ich würde weiter die Komponenten der Kühlung unter die Lupe nehmen..


big_grubel

Ja, Aber welche haben wir denn noch vergessen? Von der Wapu bis zum Ausgleichsbehälter haben wir alles gecheckt. Da Überdruck ja auf das System kam, ist kein Leck zu erkennen.

Wapu funktioniert auch.

_________________
Die 5 Meter kann ich auch fahren


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.10.2017, 08:54 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2015, 10:49
Beiträge: 2731
Wohnort: Nähe Stuttgart
Land/Staat: -D-
Bundesland: Königreich Württemberg
Fahrzeug: King, Bj. 08
Vielleicht steigt die Pumpe bei ner bestimmten Temperatur aus... oder kommt mit dem Druck nicht klar, funktioniert also beim prüfen, aber nicht im Betrieb...
Weil schließlich bleibt ja dein Kühler kalt, also kommt da erst gar kein heißes Wasser rein...

_________________
Kein Weg ist zu kurz zum fahren !


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Auspuff wird heiß - brauche dringend Hilfe
Forum: CF-MOTO 500
Autor: Anonymous
Antworten: 5
Varioriemen und Dr.pulley slider?rancher 525
Forum: CF-MOTO Grumbler 525
Autor: Anonymous
Antworten: 21
terra wird zum schnee schieber
Forum: CF-MOTO X8
Autor: quad-joke
Antworten: 91
V: Verkaufe Cf Moto Rancher 500-3
Forum: Kaufberatung / Suchen / Kaufen / Verkaufen / Verschenken / Tauschen
Autor: Knatterton
Antworten: 24
cf 550 läuft im Stand Heiß
Forum: CF-MOTO X5 / X6 / CForce 550 EFI
Autor: Sonic
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz