Aktuelle Zeit: 18.04.2021, 13:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 18.07.2018, 11:38 
Offline
Forumskaiser

Registriert: 11.02.2018, 21:38
Beiträge: 348
Land/Staat: Germany
Bundesland: RUHRPOTT
Fahrzeug: Cforce 820 le EPS
Also war lediglich eine Blase im Wasserkühlkreislauf dein Problem...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.07.2018, 08:41 
Offline
Forumsranger

Registriert: 03.10.2017, 22:41
Beiträge: 36
Wohnort: Dannenberg (Elbe)
Land/Staat: D
Bundesland: Niedersachsen
Fahrzeug: CF Moto Rancher 500-3
Cub Cadet Utility 180
Ganz genau, diese hat sich dann irgendwann vor dem Thermostat gesammelt, und verhindert, das dieses öffnet....

_________________
Die 5 Meter kann ich auch fahren


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.07.2018, 23:07 
Offline
Co-Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2016, 23:04
Beiträge: 2399
Wohnort: Bestwig
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: NRW
Fahrzeug: Cf Moto 500 Rancher LOF vom 27.06.2015 bis 04.02.2018
Goes 520 LOF von 23.02.2018 bis heute
Das ist doch eine super Nachricht. Freut mich das dein Rancher wieder läuft. Manchmal ist die Lösung so einfach doch der Weg dahin so schwierig.

_________________
:atti :atti Passt, sitzt, wackelt und hat Luft. :atti :atti


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.05.2020, 07:48 
Offline
Ranger
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2018, 18:41
Beiträge: 15
Land/Staat: Sondershausen
Bundesland: Thueringen
Fahrzeug: Explorer/ Grumbler 525
Thombers68 hat geschrieben:
Ein freundliches Hallo ins Forum.
Neben meinem kleinen Buschmoped bin ich nun auch stolzer Besitzer der überdachten Version. Genutzt werden soll er hauptsächlich für die Fahrten auf Feld-, Wald- und Wiesenwegen oder um mal das Wild vom Acker zu holen. Das anfängliche Grinsen über die Hatz durch die Schlammpfützen unter den neidvollen Blicke der festgefahrenen Traktoren ist jedoch getrübt, weil der Motor kurz nach der Übernahme vom Käufer bereits nach 40 km heiß wurde. (knapp 4000 km hat er runter, EZ 2012)

Zur Vorgeschichte des Fahrzeugs, Reparaturen vom Vorbesitzer (ist vom Schrauberfach wenngleich nicht von der Motoreninstandsetzung):

Juli 2017 Kolbenfresser, Neuaufbau Zylinder, Kolben, Ventile. Dichtungen etc. Belege vorhanden, 30 km Laufleistung bis
Anfang September 2017 Termin zur Probefahrt
Probefahrt vom VK abgesagt, weil Motor heiß, er will das Fahrzeug technisch i.O. übergeben, meldet sich wenn behoben
Mitte September 2017 Thermostat, Temperaturfühler, Wapu neu
Ende September 2017 neuer Termin Probefahrt, Problem (scheint) behoben. Keine Auffälligkeiten (ca 5 km)
Also rauf auf den Trailer und ab nach Hause mit dem Spaßgefährt.

Tags darauf, erster Praxistest, alles normal, nach ca. 40 km jedoch, erneut Temperaturanstieg. Kühler kalt wie eine Hundeschnauze, Lüfter läuft nicht. Rücksprache mit Verkäufer, vermutet Luft im System vor dem Thermostat.
- kein weißer Rauch am Auspuff
- kein weißer Schaum am Ölmeßstab
- kein erkennbares externes Leck, Pfützen etc.

Ab zu meiner Autowerkstatt wollte erst mal, dass Fachpersonal dabei ist. Haben mit Überdruck Unterdruck usw. es hingekriegt. Maschine läuft wieder 25 km, wird wieder heiß, gleiches Problem wie zuerst.
Thermostat ausgebaut und ab in den Kochtopf - funktioniert.
Wieder eingebaut zu dem unteren Bypass-Schlauch am Thermostatgehäuse mit einer Dosierspritze Wasser ins Kühlsystem gepumpt bis es an der oberen Schlauchtülle wieder rausspritzte, das Loch zugehalten und erst aufgehört als das Wasser Einfüllstutzen Kühlergrill zu sehen war.
Läuft wieder, Kühlergrill wird warm, jedoch nicht heiß, kann ihn ohne auaua anfassen, Betriebstemperatur einige Zeit im Normalbereich. Nach ca. 15 km, gleiches Spiel wie vorher. Lüfter läuft nicht (Kühler ist auch nicht wirklich heiß) Warten in der Prärie bis Motor wieder kalt und nach Hause.
Test am Einfüllstutzten, Druck ist drauf. Bypass-Schlauch am Thermostatgehäuse vorsichtig abgezogen. Heißer Wasserdampf. Abkühlen lassen, nochmal mit der Spritze Wasser saugen, zuhalten, Luftblasen aus der Spritze und wasser wieder rein.
Läuft wieder, jedoch nur 10 km, weider heiß
Dann Thermostat ausgebaut, das Halteblech für den Kupferstift abgezwickt, da dort die Dichtung für das Gehäuse dran ist. Thermostat nun o. F.
Diesmal noch die Ablassschraube an der Wapu geöffnet bis Wasser lief.
60 minuten im Stand laufen lassen, Temp. bleibt unten am Minimum. Juhuu dachte ich, 3 km lang. Motor wieder heiß am Bypass-Schlauch wieder Wasserdampf. Die Nachbarin kam schon mit dem Feuerlöscher an, dachte die Karre brennt und wundert sich warum ich nicht aussteige. Irgendwo kommt Luft ins Kühlsystem rein. Weiterhin keine Anzeichen am Abgas, Ölmeßstab, oder Flecken.

Am Ausgleichsbehälter i. d. Regel nur Bewegung durch höhere Pegelstände, 2 mal sogar übergelaufen, wohl zuviel Wasser reingedrückt.

Letzter Versuch, nochmal alle Kontrolle aller Schlauchschellen und Verbindungen, Schrauben, Kopfschrauben etwas nachgezogen.

Nach 1km bereits heiß (mittlerweile fahre ich gar nicht mehr vom Grundstück runter, damit ich es nicht so weit nach Hause hab)


Bevor wir jetzt den Kopf runterreißen und die Kopfdichtung in Angriffe nehmen (obwohl neu im Juli 2017) meine Frage an Euch:

Hab ich noch irgendwas vergessen zu checken, einen Schniepl, eine Schraube, einen geheimen Schalter, ein Zauberwort oder fällt noch jemand etwas ein woran es (extern) liegen könnte ?

Freue mich über sinnvolle Hilfestellung.

Achso, der Verkäufer war recht ehrlich mir gegenüber, diesen Punkt bitte ich unberücksichtigt zu lassen, kriminelle Energie scheint nicht im Spiel. Bitte auf die technischen Fragen konzentrieren.

verbaut ist ein CF188-A Motor, jedoch ohne den Seilzugstarter


Gruß
Thomas


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.05.2020, 07:54 
Offline
Ranger
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2018, 18:41
Beiträge: 15
Land/Staat: Sondershausen
Bundesland: Thueringen
Fahrzeug: Explorer/ Grumbler 525
Hallo, ich habe seit einiger Zeit genau dasselbe, wie oben beschriebene, Problem! Ich konnte leider nicht herauslesen welche Lösung letztendlich zielführend und zu einer erfolgreichen Lösung des Problems führte. Ich bitte mal um eine Kurze Info. Vielen Dank!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.05.2020, 07:58 
Offline
Forumsfürst
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2020, 06:51
Beiträge: 187
Wohnort: 39240 Calbe
Land/Staat: Deutschland
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Fahrzeug: CFMOTO CForce 450 S One 4×4, Hyundai Tucson, Motorroller Piaggio PK 50, BMW E30 Cabrio, BMW E 36 , Rasenmähertraktor
Hallo Thomas.
Wie wird die Wasserpumpe elektr. gesteuert? Gibt es da einen Temperaturfühler mit Schalter? :shock:
:quad:

_________________
Allzeit gute Fahrt .
Lothar :winke:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.05.2020, 08:30 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 03.12.2015, 12:01
Beiträge: 510
Land/Staat: D
Bundesland: Brandenburg
Fahrzeug: CF Moto Atlas 500
ansonsten: E 280; Volvo V40; Hyundai I30; Saris; S51; Diamant RR; MIFA KR...
Amlima hat geschrieben:
Hallo, ich habe seit einiger Zeit genau dasselbe, wie oben beschriebene, Problem! Ich konnte leider nicht herauslesen welche Lösung letztendlich zielführend und zu einer erfolgreichen Lösung des Problems führte. Ich bitte mal um eine Kurze Info. Vielen Dank!


Hallo,

LG, Icke

_________________
___________________________________________________

Die mangelnde Leistung der Atti kann nur durch Wahnsinn ausgeglichen werden...


Ich habe keine Macken! Das sind SPECIAL EFFECTS!!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.05.2020, 08:12 
Offline
Ranger
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2018, 18:41
Beiträge: 15
Land/Staat: Sondershausen
Bundesland: Thueringen
Fahrzeug: Explorer/ Grumbler 525
Hallo, so wie ich das lese gab es eine ganze Reihe netter Ideen was es denn sein könnte und auch einige teurer Reparaturen, die aber wohl alle nichts gebracht haben! Eine wirkliche, konkrete Lösung hat es wohl für dieses Problem nicht gegeben!? Schade!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Schneeschild frontmontage cfmoto X8 passt auf cfmoto 550?
Forum: Zubehör und Ersatzteile für alle CF-MOTO ATV´s
Autor: Sonic
Antworten: 13
Neuer Grumbler/ Rancher in 2015?
Forum: CF-MOTO Grumbler 525
Autor: Monty
Antworten: 11
Spur einstellen Rancher/Grumbler?
Forum: CF-MOTO Grumbler 525
Autor: Anonymous
Antworten: 14
V: Verkaufe Cf Moto Rancher 500-3
Forum: Kaufberatung / Suchen / Kaufen / Verkaufen / Verschenken / Tauschen
Autor: Knatterton
Antworten: 24
cf 550 läuft im Stand Heiß
Forum: CF-MOTO X5 / X6 / CForce 550 EFI
Autor: Sonic
Antworten: 17

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz